Sonntag, 20. Mai 2012

Die Sache mit dem Abnehmen...

Ich verfolge immer aufmerksam alle Blogs in meiner Liste. Auch wenn ich es nicht immer schaffe ein Kommentar zu hinterlassen. Immer wieder liest man was vom Abnehmen, obwohl meiner Meinung nach besonders diese Bloggerinnen nicht abnehmen müssten.

 Ich sehe diesen Post hier als meinen persönlichen Zwischenbericht. Aber erstmal von Anfang an:


Im Dezember letzten Jahres zeigte die Waage mir ein Gewicht an, das ich in den ganzen Jahren noch nie hatte.  70 Kilo bei einer Größe von 1,61m. Wie kam es dazu? Ganz einfach, nach der Schule habe ich mit meiner Ausbildung angefangen, kaum Sport getrieben und gegessen was geschmeckt hat. So nahm ich in den letzten 6 Jahren mehr als 15 Kilo zu. Geschockt betrachtete ich mich im Spiegel. Natürlich habe ich festgestellt gehabt das ich zugenommen habe und nicht mehr alles tragen konnte. Aber das ich was tun sollte, das hab ich nicht eingesehen. Bis an dem Tag.


Mit meinem kleinen Stiefbruder (ich find ihn total goldig). August2011


Doch von Diäten hielt ich nicht viel. Also stellte ich meine Ernährung radikal um, das ist meiner Meinung nach auch die beste Lösung. Keine Kohlenhydrate ab 17 Uhr. Nur noch wenig Schokolade und auch den Alkoholkonsum habe ich verringert. Auch wenn ich vorher schon nicht so oft getrunken habe. In der Uni habe ich mir keine Brötchen mehr gekauft sondern lieber zu Hause Brote geschmiert. Außerdem kam mehr Gemüse und Obst auf den Tisch und weniger Fast Food. So habe ich bis Februar 5 Kilo verloren.

Dann passierte die nächsten Wochen erstmal nichts auf der Waage. Was ich persönlich nicht schlimm fand. Ich wollte lieber langsam abnehmen ohne Jojo Effekt. Natürlich habe ich weiterhin auch Sachen wie Schokolade und Pizza oder Döner gegessen. Doch im Vergleich zu vorher vielleicht einmal die Woche. Ich bin auch der Meinung das man sich was gönnen sollte.

März 2012



Im Februar und März bewegte ich mich regelmäßig auf der Wii Fit. Besonders Yoga hatte es mir angetan. Leider wurde dieses Semester kein Yoga-Kurs bei uns angeboten. Also schrieb ich mich für Lady Fitness im April ein. Zu dieser Zeit hielt ich ein Gewicht von 64,5 Kilo. Ein Gewicht was ich das letzte mal vor 2-3 Jahren hatte. Selber hatte ich an mir nichts gesehen, ich hab zu spät angefangen meine Maße regelmäßig zu messen. Doch meine im Februar gekauften Hosen, passten nicht mehr. Sie war zu groß und ohne Gürtel hielten sie nicht.

Beim Lady Fitness fahren wir 20-30 Minuten Fahrrad, Dehnen uns und trainieren dann an den Geräten. Einmal die Woche war mir aber zu wenig. Daher meldete ich mich nach umfangreicher Beratung und Empfehlung von Freund und Freunden im Fitness Studio an. Dieses hat 24h jeden Tag geöffnet. Also perfekt für mich als Student.

Aktueller Stand:

Derzeit wiege ich 62,5 Kilo und habe endlich einen normalen BMI erreicht. Mein Ziel ist ein BMI von 22 und mein Gewicht zu halten. Bisher klappt das ganz gut. Ich fühle mich selber viel besser, mit der Ernährungumstellung kam ich super klar. Ich liebe es Obst und Gemüse einzukaufen und fühle mich auch viel fitter seitdem ich wieder regelmäßig Sport treibe. Am Bauch habe ich im letzten Monat 10 cm an Umfang verloren. Ich esse noch immer gerne Schokolade und Pizza, aber nicht mehr so oft und jetzt ist es auch eher wie eine Belohnung. Das einzigste was wohl immer bleiben wird ist der Cappu oder Kakao zum Frühstück. Ich genieße das Essen jetzt viel mehr als vorher und höre auf meinen Körper.



Warum schreibe ich darüber? Einfach um zu zeigen das ich nicht total dünn und perfekt bin. Leider vermitteln gewisse Fernsehsendungen den Menschen das Gefühl das man dünn sein muss um perfekt zu sein und geliebt zu werden. Das ist aber nicht so. Wir sind alle schön. Ich finde spindeldürre Mädels einfach unschön (manche können aber leider nichts dafür). Lieber sportlich und ein paar weibliche Rundungen,sieht meiner Meinung nach immer noch besser aus. Nehmt wirklich nur ab wenn euer BMI mehr als 24 anzeigt. Vergesst diese vielen dämlichen Diäten. Eine Ernährungumstellung und regelmäßig Sport bringen viel mehr. Ich habe eine Diät versucht und dann kam der Jojo Effekt.


Sobald ich einen BMI von 22 erreicht habe werde ich mal einen Vorher-Nachher Vergleich machen. Dies war hier glaub ich der persönlichste Post von mir und hoffe das er euch gefällt.

Kommentare:

  1. ich bin auch gerade auf Diät,versuche es mit Weight Watchers.Hatte auch meine Ernährung umgestellt,damals 17 kg abgenommen und nach 2 Jahren war es wieder drauf

    AntwortenLöschen
  2. toller Blog, bin Leser geworden,
    vielleicht besuchst du mich ja auch mal? :)
    http://aennisberrys-fashionblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. ich finde 15 euro recht günstig für Weight Watchers.Ich mache nebenbei viel Sport,da schaffe ich das schon :)

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Blog ich verfolg dich ma. Wenn du magst schau doch mal bei mir vorbei!

    http://pinkisplauderstube.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Wow! Da kann ich nur sagen: Respekt! Man braucht halt absolute Disziplin, um das durchziehen zu können. Hatte auch mal einige Kilos mit viel Sport abgenommen und konnte dann meine drei Jahre alte Hose wieder anziehen... Aber man muss dabei bleiben, sonst geht`s echt schnell wieder rauf!

    AntwortenLöschen